Autor: DJ Groovetie

Rumpelrock vom Feinsten

„White men“, heisst es öppedie, „can’t sing the Blues.“

Jüre Reinhard hat mit seinen Foolhouse am Rocknrolldies-Abend in Burgdorf das Gegenteil bewiesen. Der Gig im Theater Z weckte Erinnerungen an die ganz, ganz grossen Zeiten der Band und lässt hoffen, dass Foolhouse noch mindestens 30 weitere Jahre lang durch die Lande rocken und rumpeln.


Viel Freud‘, viel Ehr‘

Auf diesen Einsatz freuen wir uns ganz besonders: Heute Abend dürfen wir dafür sorgen, dass die Stimmung im Theater Z in Burgdorf nach dem Konzert der Blues- und Rocklegenden von Foolhouse im Theater Z am Köcherln bleibt.


Sounds und Fleisch zum Sommerschluss

Zum Abschluss des Sommers gibts unter den Lauben der „Metzgere“ in der Burgdorfer Oberstadt noch einmal musikalische und fleischliche Happen à discrétion – serviert von den Rocknrolldies und der „Metzgere“-Equipe.

Am Grill zaubert, wie schon bei der fägigen Premiere am 10. Juni, Markus Chalilow.

Die Sause beginnt um 17 und dauert bis 23 Uhr. Der Eintritt ist gratis.


Frisch vom Pflanzplätz


Am 25. November werden im Theater Z in Burgdorf ganz neue Töne angeschlagen: Pflanzplätz spielen einen Mix aus traditioneller und moderner Schweizer Volksmusik, wobei auch ausländischer Folk nicht zu kurz kommt. Alles wird mit einem Schuss Improvisation angereichert.

Dominierend sind das Schwyzerörgeli und der Kontrabass, andere Instrumente wie Gitarre, Perkussion, Trümpi, Harmonium oder Gesang werden aber auch ab und zu eingesetzt.

Thomas Aeschbacher (Schwyzerörgeli, Gitarre, Cajon), Jürg Nietlispach (Kontrabass, Gitarre) und Simon Dettwiler (Schwyzerörgeli) verleihen jedem Stück einen eigenen Stil, der sich von der heute gängigen „Örgelimusig“ unterscheidet. Mit Experimentier- und Spielfreude, speziellen Eigenkompositionen sowie Einbezug stilfremder Elemente wird diese Eigenständigkeit zusätzlich gefördert.

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr. Anschliessend sorgen die Rockrolldies mit Hits und Heulern aus ihren musikalischen Schatztruhen für Stimmung.


Unter den Lauben

Die Rocknrolldies ziehts nach draussen: Am 10. Juni sorgen wir unter den Lauben vor der „Metzgere“ in der Burgdorfer Oberstadt für Stimmung.

Los gehts um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für Hungrige gibts Fleisch vom Grill.


Hoch die Tassen!

Zugegeben: Es hat ein bisschen gedauert. Aber jetzt steht es, unser Programm für 2017.

Am 1. April rocken wir das Theater Z nach dem Konzert von The Great Light of Slow.

Ebenfalls gebucht sind der 10. Juni, der 9. September (nach dem Gig von The FoolHouse)

und der 25. November.

Wer am 10. Juni und am 25. November in unserem frisch herausgeputzten Stammlokal an der Hohengasse 2 auftritt, ist noch offen. Verhandlungen mit Bands sind im Gange.

Die Rocknrolldies-Abende beginnen um 20.30 Uhr und enden irgendwann nach Mitternacht. Wer muss oder will, kann seine oder ihre Batterien vor, während und nach den Veranstaltungen an der Bar aufladen.

Wir halten unsere Fans über den Stand der Dinge auf diesem Kanal und auf unserer Facebook-Seite auf dem Laufenden.

Mit unseren musikalischen Gästen und den Damen vom Theater Z freuen wir uns darauf, euch auch in diesem Jahr an unseren Sausen begrüssen zu dürfen.

Übrigens: Wir legen einzeln oder im Doppelpack auch sehr gerne an privaten Veranstaltungen aller Art auf.

Interessiert? Ein Anruf an +41 76 537 74 genügt.


Rock zum Träumen

Mal hymnisch, mal krachend, mal melodiös und mal sperrig, mal laut und mal leise: „The Great Light of Slow“ tummeln sich virtuos in vielen Sparten. Drei Jahre nahm sich die Band aus Langenthal Zeit, um ihren Erstling „Homebound“ einzuspielen. Der Aufwand hat sich gelohnt: „Der Sound erinnert an The Tragically Hip, das kanadische Pendant zu R.E.M“, schreiben Experten. Das Online-Magazin musikreviews.de taxiert „Homebound“ als „überdurchschnittlich gute Platte im zeitgenössischen Rock für junge wie jung gebliebene Menschen“ und lobt deren Macher als „überdurchschnittlich gute (und sympathische) Band“.

Am 1. April stellt das Quintett sein Debütalbum im Theater Z in Burgdorf vor. Nach dieser Reise in rockmusikalische Traumwelten lassen es die Rocknrolldies mit Sounds aus der Konserve krachen.

Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr, Türöffnung ist um 20 Uhr. Die Rocknrolldies legen ab 22.15 Uhr auf.

Eintritt: Fr. 25.–

Zum Vorverkauf gehts hier entlang.


Pure Power

Für einen überaus groovigen Abend sorgte die Freizyt Band bei ihrem Auftritt am Rockenrolldies-Abend im Theater Z: Mehrere Dutzend Blues- und Rockfans genossen 100 Minuten purer Musikpower nonstop. Coverversionen von Songs von Tina Turner, den Rolling Stones, Janis Joplin, Status Quo, Polo Hofer, Joss Stone oder Bob Seger wechselten sich ab mit fägigen Eigenkompositionen. Die Veranstalter und die Gäste hoffen auf ein baldiges Wiedersehen und -hören in Burgdorf!


Die Drei von der Tankstelle

Das muss jetzt einfach auch einmal gesagt werden: Wenn im Theater Z in Burgdorf eine Rocknrolldies-Sause steigt, kümmern sich Claudia und Karin Fankhauser plus Katja Born von A bis Z um das Wohl der Gäste. Erst nehmen die Gründerinnen und Betreiberinnen des Theaters charmant die Bands im Empfang, dann kümmern sie sich um alles Technische…und schliesslich stehen sie stundenlang und bei Bedarf bis weit nach Mitternacht hinter der Bar, lesen den Leuten die Wünsche von den Augen ab und sorgen so dafür, dass es den Besucherinnen und Besuchern auch jenseits des Musikalischen jedesmal vögeliwohl ist.


Grosses Kino im kleinen Kreis

Mrs Jamieson’s Favourites aus Lyss begeisterten im Theater Z mit irischen, schottischen und bretonischen Klängen. Dazu servierte die musikalisch sehr vielseitig versierte Band Guinessbier, Cider, Whiskey und Käse. Obwohl – oder gerade weil – sich nur überraschend wenige Interessierte in dem frisch herausgeputzten Lokal an der Hohengasse einfanden, wurde es ein für alle Beteiligten überaus gemütlicher Rocknrolldies-Abend. Nach der Pause sassen sich die Gäste mit den Musikerinnen und Musikern quasi an einem Tisch. Eine so familiär-freundschaftlich-heimelige Stimmung ist an Konzerten nur selten zu geniessen.